16. November 2016

LASIK-Verfahren: OP-Kosten, Ablauf, Risiken & Nebenwirkungen der Behandlung

Carl Zeiss Preisliste Ärzteteam Infopaket OP-Termine Kontaktformular Bewertungen

Es gibt mindestens eine neuere LASIK und ist somit eine Weiterentwicklung der LASIK. Die Neuheit besteht darin, dass der Flap nicht mehr mit einem chirurgischen Hobel, sondern per Augenlaser erzeugt wird. Ein Excimerlaser bearbeitet daraufhin die Hornhaut, sodass sowohl Kurz- und Weitsichtigkeit als auch Hornhautverkrümmungen behoben werden können, um klar und scharf sehen zu können.

Wann Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Astigmatismus
Voruntersuchung ausführliche Diagnostik vor der Behandlung, umfassender Eignungscheck
Anästhesieverfahren ambulant, örtliche Betäubung
OP-Dauer etwa 9-12 Minuten pro Auge
OP-Ablauf die Hornhaut wird betäubt, der Femtosekundenlaser erstellt einen Flap, der Excimerlaser korrigiert die Hornhaut, Zurückklappen des Flaps
Nachsorge Augentropfen, Augensalbe, Nachuntersuchungen
reguläre Heilungsdauer bis zu 2-3 Monate
Alter ab 18 Jahren
Risiko gering; z.B. Schnittkomplikationen, Unter- oder Überkorrektur
Schmerzen normalerweise keine
Nebenwirkungen z.B. Infektionen, Halos, trockene Augäpfel, schlechte Fernsicht, Blendungseffekte sind möglich
Haltbarkeit üblicherweise dauerhaft, mit dem zunehmenden Alter können jedoch trotzdem Akkommodationsstörungen auftreten (Presbyopie)
Kosten im deutschen Raum etwa 999-2500 Euro pro Auge
Krankenversicherung wird normalerweise weder von den gesetzlichen noch von den privaten Krankenkassen übernommen (zumindest im Basistarif)
Steuer absetzen Ja, laut Paragraph 33 EStG
Voraussetzungen -10 dpt bis +4 Dioptrien, guter gesundheitlicher Zustand, stabile Sehstärke, etc.
Kontraindikationen Erkrankungen an den Augen, Schwangerschaft, Stillzeit, überhöhte Dioptrienzahlen, usw.
Alternative zur LASIK
IOL-Linse, LASIK

Video zur LASIK-Methode:

Carl Zeiss Preisliste Ärzteteam Infopaket OP-Termine Kontaktformular Bewertungen