16. November 2016

Flex Augenlaser-OP: Kosten, Ablauf, Risiken & Nebenwirkungen der operativen Behandlung

Carl Zeiss Preisliste Ärzteteam Infopaket OP-Termine Kontaktformular Bewertungen

Beim Flex Augenlasern (Femtosecond Lenticule Extraction) wird im Gegensatz zur LASIK-OP kein direkter Schnitt durchgeführt. Es erfolgt vielmehr ein Ausschneiden und Entnehmen des Gewebes, wodurch der Heilungsverlauf beschleunigt werden soll. Die Augenoperation kann auch bei Fehlsichtigen mit relativ dünner Hornhaut durchgeführt werden.

Wann bei Weit- oder Kurzsichtigkeit
Voruntersuchung Eignungscheck, ob der Patient für die refraktive Augenkorrektur geeignet ist
Anästhesie findet unter lokaler Betäubung statt
OP-Dauer wenige Sekunden für den chirurgischen Lasereingriff, etwa 15 -25 Minuten insgesamt
OP-Ablauf Hornhautoberfläche wird mit Augenanästhetikum betäubt, Lidöffner wird eingesetzt, Lasern
Nachsorge Augen nicht strapazieren (keine Sportarten, keine Sonnen- oder Solariumgänge), Kontrolltermine wahrnehmen
Heilungsdauer normal einige Tage
Alter ab 18 Jahren
Risiko geringer Risikofaktor
Schmerzen keine im Regelfall
Nebenwirkungen z.B. Augenirritationen, Augentrockenheit und andere können eintreten
Haltbarkeit dauerhaft
Kosten in deutschen Augenlaserkliniken ab circa 1600 Euro oder höher für 1 Auge
Krankenversicherung gesetzlich Versicherte erhalten gewöhnlich keine finanzielle Unterstützung, privat Versicherte individuell
Steuer absetzen ja, per außergewöhnliche Belastung
Voraussetzungen circa -10,00 Dioptrien bis +5,00 dpt, und einige weitere
Kontraindikationen Grauer Star, zu schwache Hornhaut, schwankendes Sehvermögen im letzten Jahr, etc.
Alternative zum Flex-Verfahren
Linsenimplantation, LASIK, Femto-Lasik

Video zum Flex-Augenlasern:

 

Carl Zeiss Preisliste Ärzteteam Infopaket OP-Termine Kontaktformular Bewertungen