16. November 2016

Augenlasern St. Gallen: Kosten & Ablauf der Augenlaser-OP – Augenklinik

Carl Zeiss Preisliste Ärzteteam Infopaket OP-Termine Kontaktformular Bewertungen

Weltweit interessieren sich unzählige Kontaktlinsen- und Brillenträger für die Refraktive Chirurgie. Wer ohne Brille sehen möchte, fragt am besten in einer Augen- und Laserklinik nach. Wann liegt eine Indikation für die Augenlaser-OP in St. Gallen vor? Ein Arzt darf bei Weitsichtigkeit oder Kurzsichtigkeit den ophthalmologischen Eingriff oft durchführen. Zusätzlich stellen Alterssichtigkeit und Hornhautverkrümmung teilweise Indikationen für die Lasertherapie an den Augen dar. Wichtig ist jedoch zunächst eine umfassende Voruntersuchung. Eine gute Augenlaserklinik lässt von ihren Spezialisten umfassend feststellen, ob sich ein Patient für die Laserbehandlung an den Augen definitiv eignet. Werte wie Brechkraft, Tränenfilm, Dicke und Struktur der Hornhaut von circa 477 µm sowie der Augeninnendruck gelten als wichtige Entscheidungskriterien für Augenärzte. Zusätzlich spricht der Operateur auch die Art der Anästhesie an. Obwohl Augenlaserkorrekturen gewöhnlich unter örtlicher Betäubung vorgenommen werden, steht auch in einer modernen Augenklinik in St. Gallen oft eine Teil- oder Vollnarkose zur Verfügung. Diese Narkosen bleiben normalerweise sehr ängstlichen Patienten vorbehalten.

Die in den Augenlaserkliniken verwendete Behandlungsmethode bestimmt dabei sowohl den OP-Ablauf als auch die OP-Dauer. Eine gründliche Nachsorge mit entzündungshemmenden Augentropfen stellt so gut wie möglich sicher, dass die Augen ohne Komplikationen verheilen. Wenn sich Brillenträger ihre Augen lasern lassen, müssen sie darauf achten, nach der Operation die Augen geschlossen zu halten, und zwar für mehrere Stunden. Die Heilungsdauer hängt davon ab, welche OP-Methode zur Anwendung kommt. Operierte sollten bei Sonneneinstrahlung unbedingt eine hochwertige Sonnenbrille tragen.

Welches Alter gilt als Voraussetzung für eine Augenoperation? Auch ein gutes Augenlaserzentrum in St. Gallen lehnt bei Minderjährigen die refraktivchirurgische Korrektur gewöhnlich ab. Patienten müssen für eine ambulante Augen-OP per Laser mindestens das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die operative Korrektur einer Sehschwäche ist mit einem Risiko verbunden. Trockene Augen und Lichtempfindlichkeit werden von Ärzten häufig als Risiken genannt. Akute Schmerzen gehören eigentlich nicht dazu. Allerdings kann es nach einer laserassistierten Operation am Auge zu Nebenwirkungen wie einem Brennen, Jucken oder dem Tränen der Augen kommen. Die Symptome sind in der Regel nicht sehr ausgeprägt und dauern üblicherweise höchstens ein paar Stunden. Das Augenlasern gilt auch in St. Gallen als relativ sicheres Verfahren. Die Haltbarkeit erwies sich in den letzten Jahren als langfristig stabil. Behandelte dürfen jedoch nicht außer Acht lassen, dass sich mit zunehmendem Lebensalter die Sehkraft trotzdem wieder verschlechtert.

Augenlasern in Sankt Gallen - Augenklinik

Wie hoch liegen die Kosten für Augenlaserkorrekturen im ostschweizerischen Kanton Sankt Gallen im Vergleich zu Deutschland oder Österreich? In SG sind Operationen an den Augen nach unserem Stand des Wissens eventuell etwas teurer als in den Nachbarländern der Schweiz. Wie viel kostet eine Augenlaser-OP in St. Gallen? Die Preise hängen von der ausgewählten Augenarztpraxis ab. Patienten können gemäß unserer Onlinerecherche mit rund 2950 CHF für das Lasern eines Auges rechnen.

Unsere Fachklinik in fernab von der Schweiz gewährt Preisnachlässe mit bis zu 70 Prozent. Eine Schweizer Krankenversicherung zahlt wahrscheinlich nur medizinisch notwendige Behandlungen. Ein operativer Lasereingriff der eine Fehlsichtigkeit korrigieren soll, zählt in der Regel nicht dazu. Es besteht allerdings die Möglichkeit, dass auch Operierte in Sankt Gallen die Klinikrechnung von der Steuer in einem gewissen Rahmen absetzen können. Was sind die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Augenlaser-OP? Experten indizieren zum Beispiel eine Schwangerschaft und Stillzeit als Kontraindikationen. Bei zu hohen Dioptrien verbietet sich eine Laserbehandlung an den Augen. Es gibt jedoch eine recht gute und relativ schnelle Alternative, und zwar die Linsenimplantation, bei der eine künstliche Linse eingesetzt wird. Ein erfahrener Augenarzt kann also hier zum Beispiel auch bei -11,75 dpt oder +6,75 Dioptrien die Sehstärke verbessern.

St. Gallen hat die Telefon-Vorwahl 071- und viele Straßen, zum Beispiel:

Hügelstrasse
9000 St. Gallen
Schweiz

Aber wo kann ich meine Augen in meiner Nähe von Sankt Gallen lasern lassen?

Wir empfehlen Interessenten am einfachsten im Internet nach einer Spezialklinik zu suchen.

Carl Zeiss Preisliste Ärzteteam Infopaket OP-Termine Kontaktformular Bewertungen