16. November 2016

Augenlasern Stuttgart: Kosten & Ablauf der Augenlaser-OP – Augenklinik

Carl Zeiss Preisliste Ärzteteam Infopaket OP-Termine Kontaktformular Bewertungen

Viele Kontaktlinsen- und Brillenträger spielen mit dem Gedanken, in einer Augen- und Laserklinik in Stuttgart ihre Sehstärke verbessern zu lassen. Am häufigsten wird bei Befragungen wohl als Grund angeführt, ohne Brille sehen zu wollen. In manchen Fällen dürfte sich die Laserbehandlung an den Augen für sie als besonders sinnvoll erweisen. Dazu gehört eine starke Unverträglichkeit oder Überempfindlichkeit gegenüber Brillenmaterial und Kontaktlinsen. Wenn im Beruf die Sehschwäche eine große Beeinträchtigung darstellt, möchten viele Sehhilfe-Träger ebenfalls von einer Operation am Auge profitieren.

Wann sind Augenlaserkorrekturen möglich? Wenn Patienten an Kurzsichtigkeit, Alterssichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Astigmatismus leiden, bietet sich eine ambulante Augen-OP per Laser unter Umständen an. Bei der ärztlichen Voruntersuchung bestimmen erfahrene Spezialisten einer Augenklinik in Stuttgart unter anderem die Sehkraft, den Pupillendurchmesser und die Struktur der Hornhaut. Bei der Augenlaser-OP kommt als Anästhesie primär eine örtliche Betäubung infrage. Eine gute Augenlaserklinik bietet manchmal auch zusätzlich eine Teilnarkose oder Vollnarkose an. Der OP-Ablauf ergibt sich aus der bevorzugten Operationsmethode des jeweiligen Stuttgarter Augen- und Laserzentrums. Die regelmäßige OP-Dauer liegt zwischen 8 und 15 Minuten für jedes Auge. Patienten sollten einen Aufenthalt von insgesamt zwei Stunden in der Augenklinik einplanen. Nach dem Lasereingriff erhalten Behandelte spezielle Augentropfen zur Nachsorge. Sie sollen die Heilung fördern und das Infektionsrisiko minimieren. Während der Heilungsdauer müssen bestimmte Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden. Für ungefähr eine Woche darf kein Leitungswasser in die Augen gelangen. Operierte sollten im Normalfall rund zwei Wochen auf anstrengende Sportarten verzichten.

Augenlasern in Stuttgart - Augenklinik

Der refraktive Lasereingriff erfordert mindestens ein Alter von 18 Jahren. Wie jede Operation beinhaltet auch das Augenlasern ein gewisses Risiko. Dazu zählt zum Beispiel die Gefahr von Infektionen oder trockenen Augen. Treten bei der Augen-OP Schmerzen auf? Auch die operative Augenkorrektur in Stuttgart ist eigentlich schmerzfrei. Viele Behandelte sind selbstverständlich aufgeregt und etwas ängstlich. Eine gute Aufklärung auch über mögliche Nebenwirkungen durch den Augenspezialist hilft eventuell dabei, die Verunsicherung zu überwinden. Wie ist die Haltbarkeit, wenn sich Patienten ihre Augen lasern lassen? Das OP-Ergebnis bleibt in der Regel über längere Zeit stabil.

Für viele Kunden stellen die Kosten der Behandlung ein entscheidendes Kriterium dar. Wie viel kostet eine Augenlaser-OP in Stuttgart? Ein gutes Augenlaserzentrum in Baden-Württemberg verlangt für eine Augenoperation wohlmöglich rund 1800 mit einer Steigerung auf circa 4050 Euro für 2 Augen. Die Preise schließen den korrektiven Lasereingriff an beiden Augen sowie die Vor- und die Nachuntersuchung ein. Wer sparen möchte, kann in unserer ophthalmologischen Spezialklinik fernab von der Hauptstadt des deutschen Bundeslandes Baden-Württemberg mit Preisvorteilen von bis zu 70 % profitieren. Erstattet die Krankenversicherung die Rechnungen von Augenlaserkliniken? Die Refraktive Chirurgie gehört üblicherweise nicht zum Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen und wird deshalb extrem selten bezahlt. Viele Operierte können den Betrag als Sonderausgabe von der Steuer nach Einkommensteuergesetz (EStG) § 33 absetzen.

Welche medizinischen Voraussetzungen gibt es bei Augenlaserkorrekturen? Die Dioptrienzahl muss sich innerhalb eines bestimmten Bereichs bewegen, damit eine Fehlsichtigkeit per Laser korrigiert werden kann. Um Risiken auszuschließen, prüfen auch Stuttgarter Augenärzte zusätzlich jeden individuellen Patientenfall. Bestimmte Augenerkrankungen sowie eine zu dünne Hornhaut oder zu starke Dioptrienwerte wie beispielsweise -16,25 dpt oder +11,25 Dioptrien, gelten als Kontraindikationen. Gibt es bei hohen Dioptrienzahlen eine Alternative zu einer Augenlaserbehandlung? In einer Augenarztpraxis besteht die Möglichkeit der Linsenimplantation. Bei dieser Behandlungsmethode handelt es sich um einen relativ kurzen ambulanten Eingriff. Der Arzt implantiert oft unter örtlicher Tropfbetäubung eine künstliche Linse.

Stuttgart hat die Telefon-Vorwahl 0711- und viele Straßen, wie:
Gellertstraße
70184 Stuttgart

Aber wo kann ich meine Augen in meiner Nähe von Stuttgart lasern lassen?

Augenlaserzentren können in relativ kurzer Zeit per Online-Suche im Internet gefunden werden.

Carl Zeiss Preisliste Ärzteteam Infopaket OP-Termine Kontaktformular Bewertungen