16. November 2016

Augenlasern Schweiz: Kosten & Ablauf der Augenlaser-OP – Augenklinik

Carl Zeiss Preisliste Ärzteteam Infopaket OP-Termine Kontaktformular Bewertungen

Auch die Refraktive Chirurgie in der Schweiz kann für viele Träger einer Sehhilfe ein gute Möglichkeit darstellen, wenn sie dauerhaft ihre Sehstärke verbessern möchten. Nach der Operation kann eine hohe Anzahl der Kontaktlinsen- und Brillenträger ohne Haftlinsen und ohne Brille sehen. Die Zahl an Interessenten, die ihre sehschwachen Augen lasern lassen wollen, dürfte weiterhin zunehmen. Häufig herrscht Unsicherheit, wann ein operativer Lasereingriff sinnvoll ist. Ein ophthalmologischer Arzt führt die ambulante Augen-OP per Laser in einem Spital durch, wenn zum Beispiel Astigmatismus, Weitsichtigkeit oder Kurzsichtigkeit vorliegt. Anhand der Voruntersuchung bestimmen Augenärzte verschiedene Werte, wie Brechkraft, Sehstärke und den physikalischen Druck der Augeninnenwand. Die Laserbehandlung an den Augen zählt normalerweise auch zu den Routinebehandlungen einer Uniklinik in der Schweiz, womit auch die potentielle Gefahr von Kunstfehlern stark zurückgehen dürfte.

In der Regel wird sie unter lokaler Anästhesie durchgeführt. Ein ängstlicher Patient muss trotzdem nicht auf das Augenlasern verzichten. In modernen schweizer Augenlaserkliniken besteht sicherlich auch die Möglichkeit einer Teil- oder Vollnarkose. OP-Ablauf und OP-Dauer richten sich nach der Behandlungsmethode. Spezialisten benötigen gewöhnlich nicht länger als circa 10½ Minuten für das Lasern eines Auges. Zur Nachsorge werden Augentropfen eingesetzt. In regelmäßigen Abständen finden Nachkontrollen statt. Ein gutes Augenlaserzentrum klärt Operierte darüber auf, welche Aktivitäten während der Heilungsdauer einzuschränken sind. Auf Schwimmen und sonstigen Sport sollte üblicherweise für zwei Wochen verzichtet werden. Nach 2 bis 5 Tagen können viele Behandelte wieder arbeiten. Wichtig ist, die Augen mit einer medizinischen Sonnenbrille zu schützen.

Ab wieviel Jahren darf man sich die Augen lasern lassen? Eine Augenlaser-OP erfordert ein Alter von über 18 Jahren. Eine gute Augenlaserklinik in der Schweiz informiert vor der Operation am Auge ausführlich über das Risiko. Neben Sehschwankungen und Lichtempfindlichkeit kann es unter anderem auch zu Infektionen kommen. Während der Augenoperation verspüren Patienten im Normalfall keine Schmerzen. Ein Tränen oder Brennen der Augen wird nach einem refraktiven Lasereingriff häufig beobachtet. Die Symptome verschwinden gewöhnlich nach circa 13 Stunden wieder. Als weitere Nebenwirkungen sind zum Beispiel die erhöhte Blendempfindlichkeit in der Nacht sowie ein Nachlassen der Sehkraft in der Dämmerung möglich. Diese Probleme bestehen in seltenen Fällen bis zu 6-9 Monaten. Die Haltbarkeit des Behandlungsergebnisses ist auch in vielen Fällen auf lange Sicht stabil. Die Sehstärke kann sich jedoch mit der Zeit aufgrund des natürlichen Alterungsprozesses der Augen verschlechtern, was soviel bedeutet, dass die Fähigkeit zur Akkommodation nachlässt.

Augenlasern in der Schweiz - Augenklinik

Die durchschnittlichen Kosten für die operative Augenkorrektur liegen nach unserer Erfahrung in der Schweiz deutlich höher als hierzulande.

Wie viel kostet eine Augenlaser-OP in der Schweiz?

Der Betrag hängt von der Behandlungsmethode und der Wahl der Augenklinik ab. Eine private Augen- und Laserklinik rechnet wohlmöglich anders ab als die Uni. Die Preise für eine refraktionschirurgische Laserbehandlung an den Augen beginnen laut unserer Online-Recherche bei etwa 3010 CHF pro Auge. Wer sich in unserer Klinik fernab von der Schweizerischen Eidgenossenschaft behandeln lässt, hat eine Preisersparnis von bis zu 70 %. Die gesetzliche Krankenversicherung lehnt in den meisten Patientenanträgen eine Kostenübernahme ab. Viele Patienten können die Rechnung der Schweizer Augenarztpraxis aber von der Steuer zu einem nicht unerheblichen Kostenanteil absetzen.

Die wichtigsten Voraussetzungen für eine hoffentlich erfolgreiche Augenoperation sind erfüllt, wenn die Sehschwäche des Behandelten weit unter dem Bereich von -14,25 dpt oder +9,25 Dioptrien liegt. Zu den Kontraindikationen zählen zu hohe Dioptrienwerte, eine Hornhautdicke von beispielsweise 432 µm sowie eine Schwangerschaft. Als Alternative zur Augenlaserkorrektur eignet sich vor allem die Linsenimplantation. Unter örtlicher Betäubung setzt der Operateur eine künstliche Linse ein. Der operative Eingriff dauert üblicherweise nur 8-12 Minuten/Auge.

Schweiz hat die Telefon-Vorwahl +41- und viele Straßen, wie:

Spalentorweg
4051 Basel
Schweiz

Aber wo kann ich meine Augen in meiner Nähe von der Schweiz lasern lassen?

Die Antwort finden Interessierte mit hoher Wahrscheinlichkeit sehr schnell mithilfe einer Suchmaschine im Internet oder in einer Praxis für Augenheilkunde vor Ort.

Hier könnte es zum Beispiel Augenchirurgen geben:

Aarau Aargau Appenzell
Dübendorf Frauenfeld Genf
Bülach Chur Dielsdorf
Baden Basel Biel
Graubünden Kreuzlingen Lausanne
Olten Ostschweiz Pfäffikon sz
Reinach Schwyz Solothurn
Wallis Wil Winterthur
Thurgau Uster Visp
Sursee Teufen Thun
Zug Zurzach Zentralschweiz
Carl Zeiss Preisliste Ärzteteam Infopaket OP-Termine Kontaktformular Bewertungen